Presse

pianonews, 2/2020

»…das Finale, besonders in einer wilden, von Rubati durchwirkten und dennoch dramatischen Fuge, mit einer erstaunlichen Intensität, die am Ende verdeutlicht, welch kluger Pianist da am Werke ist.«

Bremen 2 / Klassikwelt 13.05.2020

»Heinisch ist ein Mann mit Mut und Power… Er spielt Beethovens berühmte-berüchtigte „Hammerklaviersonate“, den Mount Everest unter den Klaviersonaten. Heinisch wählt menschliche Tempi und verfällt in keine mörderische Raserei wie einige andere in dieser Sonate. Sein Spiel ist klar und strukturiert, und viele Details werden liebevoll ausgeformt. Ein intelligenter und durchgearbeiteter Beethoven, der überzeugen und beeindrucken kann.«

Florian Heinisch in der taz, Mai 2020

»Kunst ist eine ernste Sache«

Hamburger Abendblatt, 2019

»Heinisch meisterte die Hammerklaviersonate mit Kraft, Kondition und Klarheit und machte die Aufführung zum packenden Erlebnis.«

Hamburger Abendblatt, 2018

»Florian Heinisch ist einer, der den Geheimnissen der Musik auf den Grund gehen will.«
»Florian Heinisch punktet mit singend-poetisch gestalteten Melodien und atemberaubender Virtuosität.«

Kieler Nachrichten, 2018

»Übersicht, treffsichere Rasanz und kraftvolles Zupacken standen Florian Heinisch reichlich zu Gebote.«

Lübecker Nachrichten, 2018

»Florian Heinisch brillierte mit bewundernswerter Technik.«

Badische Neue Nachrichten

»Sowohl die eruptiven Ausbrüche, als auch die kontemplativen Episoden … gelangen Florian Heinisch mit perfektem Gespür für die Ausbalancierung der Form, mit großem Überblick, musikalisch schlüssig und klanglich ausgereift.«

Badische Neue Nachrichten

»Heinisch wird ohne Zweifel die Reihe der erfolgreichen … Pianisten glanzvoll verlängern.«